Vergangene Termine

Mitgliederversammlung 2016

Datum: 22.01.2016

Mitgliederversammlung der Bensheimer Hundefreunde am 22.01.2016

Sportliche Ausblicke für das kommende Jahr

Bedingt durch den angekündigten Eisregen kamen am letzten Freitag nur rund ein Viertel der Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Vereinshaus der Bensheimer Hundefreunde. Hans Bernhard, erster Vorsitzender des Vereins, blickte in seinem Bericht auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück und dankte den vielen Helfern, die bei den zahlreichen Events stets zur Stelle waren. Besonders hervorzuheben war ebenfalls die neue Rubrik „Chronik“ auf der Homepage. Tanja Stoner hat viel Zeit und Mühe in die Erstellung der Chronik gesteckt – vielen Dank dafür. . Den ausgeglichenen Kassenbericht und den Investitionsplan des Vorstandes für die kommenden Jahre präsentierte Rechnerin Susanne Liebrecht.

Den sportlichen Rückblick gab Ausbildungsleiter Karl Heinz Gremm, der mit der erfolgreichen Arbeit in der der Welpen- und Junghundestunde überaus zufrieden war. Die stark gestiegene Nachfrage in diesen Gruppen konnte durch verstärkten Einsatz der Trainer bewältigt werden und wird auch weiterhin fortgesetzt.

Aus den einzelnen Sportarten gab es ebenfalls durchaus positive Entwicklungen zu berichten. In der Obediencegruppe konnten einzelne Teams voll durchstarten und auch in 2016 hat Trainerin Andrea Rohr viel vor; Mitte April richten die Bensheimer die Kreismeisterschaften aus und rechnen sich durchaus gute Ergebnisse aus.

Michael Schleißmann, verantwortlich für die Ausbildung im Gebrauchshundesport (Schutzdienst) will in diesem Jahr auf die im letzten Jahr geleistete Basisarbeit des Nachwuchses aufbauen. Am 10. April richten die Bensheimer die Kreismeisterschaft für Schutzdienst und Fährte auf der Vereinsanlage aus.

Die Ehrungen langjähriger Mitglieder übernahm der 2. Vorsitzende Kurt Peter. Geehrt wurden die an diesem Abend anwesenden Manfred Cäsar (40 Jahre), Mariette Rettig und Hans-Jürgen Müller für 30 Jahre Mitgliedschaft, Dieter Quante für 25 Jahre und Mechthild Schäfges für 20 Jahre Mitgliedschaft.

Am Ende des Abends gab Bernhard die Termine des kommenden Jahres bekannt. Es werden wieder zwei Schutzdienst- und Begleithundeprüfungen und zwei Obedienceprüfungen auf der Vereinsanlage ausgetragen. Auch in diesem Jahr soll wieder die Bensheimer Behindertensportgruppe zu einem abwechslungsreichen Tag auf die Vereinsanlage eingeladen werden und ein Tag der offenen Tür organisiert werden. Weitere Events sind wieder zwei Schlachtfeste und natürlich das legendäre Oktoberfest.

Vereinsmeisterschaft

Datum: 01.11.2015

 Abwechslungsreiche Vereinsmeisterschaft der Bensheimer Hundefreunde

Trotz des Nebels haben wieder viele Hundesportinteressierte den Weg nach Bensheim gefunden. In diesem Jahr sollte die Vereinsmeisterschaft der Bensheimer Hundefreunde etwas anders ablaufen und so konnten die Zuschauer nach der Mittagspause mit Schnitzel, Pommes und Salat, der Vorführung der des Teams „Gruppenarbeit“ zu sehen.

Doch zunächst begann der Tag früh morgens mit der Fährtensuche. Bei dieser Disziplin spielten die Gäste aus Weiterstadt Yvonne Klippel und Petra Reininger ihre ganze Erfahrung aus und erreichten beide die Wertnote „sehr gut“. Ebenfalls eine Bewertung über 90 Punkte erreichte der Bensheimer Kurt Peter bei der Fährtensuche und wurde mit einer insgesamt sehr guten Leistung im Schutzdienst nach IPO3 Vereinsmeister. Eine gute Prüfung lieferte Jutta Müller im Schutzdienst nach IPO 1mit ihrer Malinoishündin Chelsea La cage aux folles ab. Das Hauptaugenmerk der Vereinsprüfung lag jedoch bei der Begleithundeprüfung. Vier Bensheimer Teams waren am Start und wollten die Feuertaufe mit den zumeist jungen Hunden bestehen. Nach der praktischen Übung auf dem Platz und dem Verkehrsteil auf der Straße mit allerlei Ablenkung, konnte Leistungsrichter Peter Hohl allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung gratulieren. Die beste Bewertung erreichte Johann Schleißmann mit seinem Malinoisrüden Tano und wurde diesjähriger Vereinsmeister.

Für Bensheim starteten bei den Begleithunden: Hans Bernhard mit Schäferhündin Fee von den Klosterspatzen, Karl Heinz Gremm mit dem Leonberger Da Vinci vom Bernsteinmeer, Helmut Strongmann mit der Malinoishündin Tiramisu von der Steinteichmühle und Johann Schleißmann mit dem Malinois Tano ad Mulatos Annos.

Einen Einblick in die in diesem Jahr neu gestartete Gruppenarbeit bekamen die Zuschauer dann nach der Mittagspause. Die aus sechs Mensch-Hund-Teams bestehende Gruppe zeigte unter der Leitung von Ausbildungsleiter Karl Heinz Gremm, wie schwer es ist, standardisierte Übungen wie Sitz oder Platz synchron vorzuführen. Dass die Gruppe beim Trainieren jedoch auch jede Menge Spaß hat, zeigte die Abrufübung, bei der alle Hunde in einer Reihe liegen und eigentlich nur auf das Kommando des eigenen Hundeführers hin losrennen darf. Hier ging dann doch mal der Gaul durch und die noch junge Hündin Pinky schoss schon mal ohne Herrchens Kommando los. Wenn allerdings konzentriert weitertrainiert wird, ist die Teilnahme an der Kreis- oder Landesausscheidung im nächsten Jahr ein durchaus ernstes Ziel.

Bei der Siegerehrung bedankte sich der Vorsitzende Hans Bernhard bei den Hundeführern für die gezeigten guten Leistungen, bei Leistungsrichter Peter Hohl und Fährtenleger Ulli Müller für den gelungenen Prüfungsablauf und die fairen Bewertungen. Natürlich wäre der Tag nichts ohne das immer besser werdende Gastro-Team gewesen und so konnte nach der Siegerehrung noch Kaffee und Kuchen genossen werden, bevor die letzte Gassirunde des Tages anstand.

Für Bensheim starteten bei den Begleithunden: Hans Bernhard mit Fee von den Klosterspatzen, Karl Heinz Gremm mit Da Vinci vom Bernsteinmeer, Helmut Strongmann mit Tiramisu von der Steinteichmühle, Johann Schleißmann mit Tano ad Mulatos Annos. In der höchsten Schutzhundklasse nach IPO3 startete Kurt Peter mit May vom Kingsgarten.

Zweite Bensheimer Obedienceprüfung 2015

Datum: 20.09.2015

Das Bensheimer Obedienceteam bedankt sich bei allen Helfern rund um die Prüfung.

[Obedience Team

Von links: Claudia Fritz mit Enya, Karin Kohler, Simone Hajnal mit Amy, Petra Petermann mit Ronja, Andrea Rohr, Andrea Mischler mit Filou, Evelyn Fischer mit Cathy. Es fehlen Brigitte Plumbohm und Angelika Hassanin.
Die Schnappschüsse der Prüfung findet ihr in der Galerie Obedience.

LR: Reiner Johann, Ringsteward: Karin Kohler, Manfred Sänger
Prüfungsleiterin: Brigitte Plumbohm

 

Vereinsausflug

Datum: 27.06.2015

Hundefreunde im Datterich Express

Der Datterich-Express ist ein Drei-Wagen-Zug

Schön war's

Als 30 begeisterte Tramfahrer in Darmstadt aus dem Zug stiegen und in den Datterich-Express umsteigen wollten kam der große regen kam. Nach 10 Minuten wa der Schutt vorbei und los ging's. Moderiert wurde die Rundfahrt durch Damstadt von Organisator Ulli Müller. Nach 2 Stunden war das Ziel erreicht und hungrig freuten sich die Hundefreunde auf einen gelungenen Abschluss im Darmstädter Brauhaus - vielen Dank an den Organisator!!
Die Bilder findet ihr am Ende der Bildergalerie "Vereinsleben", bitte einfach "weiterlesen" anklicken.

Weiterlesen …

Besuch der BSG Bensheim

Datum: 06.05.2015

Viel Spaß bei den Bensheimer Hundefreunden

Die Idee von Hundebesitzer und engagiertem Ehrenamtler Udo Philipp fand gleich großen Zuspruch beim Vorstand der Bensheimer Hundefreunde und so konnten viele Besucher mit Handicap der BSG Bensheim e.V. am letzten Samstag einen abwechslungsreichen Tag auf der Vereinsanlage erleben. Gleich morgens machte man sich mit den  Zwei- und Vierbeinern der Welpengruppe bekannt. Neugierig begrüßten die bis zu 6 Monate alten Hundekinder die Gäste und die Trainerinnen konnten auch gleich eine Menge wichtige Verhaltensregeln erklären. Natürlich durfte an einem solchen Tag Roy, der gutmütige Leonberger von Hans Jürgen Müller, nicht fehlen. Er freute sich über die unverhofften Streicheleinheiten und ließ sich geduldig an der Leine führen. Mittags hatte Hans Bernhard zum Mittagessen eingeladen. Sein Team zeigte wieder einmal, was die Küche alles kann und nach dem Essen konnten wurde noch das Training der Schutzhunde bestaunt. Kaffee und Kuchen durften auch nicht fehlen und so vergingen die kurzweiligen Stunden wie im Fluge.

 

Die Vorsitzende der Behindertensportgemeinschaft Petra Philipp und die Gäste bedankten sich für den abwechslungsreichen Tag und versprachen, gerne wiederzukommen.